Archiv | Januar 2014

Aus meiner Sicht

Hey… ich wollte mich dann auch mal wieder zu Wort melden, auch wenn ihr von meiner Mami schon einiges gehört habt, was in den letzten Tagen und Wochen bei uns passiert ist, wollte ich dies mal aus meiner Sicht schildern und wie ich zur Zeit meine Tage in der Klinik verbringe:

 

Es war schon sehr aufrregend und sehr anstrengend für mich die letzten Wochen, und ich kann euch gar nicht wirklich genau sagen warum ich aufeinmal zu Hause bei meiner Mami im Arm schlapp gemacht habe, aber irgendwie wurde bei mir aufeinmal alles schwarz. Aber zum Glück war ja mein Papi auch da der mir sofort super helfen konnte.. DANKE PAPI!! Dann kamen sehr nette Männer und Frauen in weissen Klamottendie mich stabilisiert haben und mich dann mit genommen haben. Da war sogar ein Bekanntes Gesicht drunter, denn einer von denen kenn ich schon seid dem ich auf der Welt bin!!

Nun lieg ich hier im Krankenhaus und weiss gar nicht genau was ich hier so den ganzen Tag  machen soll, also halte ich mal die lieben Pfleger einbisschen auf  Trab, denn seid dem es mir wieder besser geht und ich fast wieder gesund bin, geb ich nämlich den Ton hier an 😉 Aber ich kann mich nicht beklagen, die sind alle so lieb zu mir und einige von denen habe ich schon richtig in mein kleines Herz geschlossen;-)

Auch wenn es mir hier echt gut geht und mir an nichts fehlt, muss ich ja mal sagen das es Zeit wird endlich wieder  nach Hause zu kommen zu meinen Eltern. Aber ich denke das wir auch nicht mehr all zu lange dauern, denn ich mache super Vortschritte:

Und jetzt sag ich euch mal wie hier so ein Tag abläuft 😉

6 Uhr ist Schichtwechsel und es kommt ein neuer toller Pfleger der mich betreut

7 Uhr Jetzt hab ich grosse Programm, erst werde ich gebadet und gewogen und einbisschen von den Pflegern geknuddelt, danach gibt es dann endlich was zu futtern

8 Uhr kommt meine Sportlehrerin und trainiert mit mir meine Bewegung und das Atmen, das ist immer sooo anstregend danach leg ich mich dann immer hin und halte meinen Schöhneitsschlaf

10 Uhr bekomm ich dann noch mal einen kleinen Snack und ab und zu werden dann noch einige Untersuchungen bei mir gemacht..dann kommen ganz viele Menschen die in Weiss sind und stellen sich alle immer um mein Bettchen und besprechen was in der nächsten Zeit bei mir alles gemacht werden soll. Ich habe gemerkt das die in der letzten zeit immer zufriedener mit mir werden und ich höre denen immer aufmerksam zu…Danach ist dann erst mal wieder schlafen angesagt

13 Uhr bekomm ich dann endlich mein Mittagessen und die Pfleger bespaßen  mich immer einbisschen

16 Uhr gibt es „Kaffee und Kuchen“ 😉 und ich fange schonmal an mich zu freuen, denn ich weiss das es jetzt nicht mehr so lange dauert bis Mami und Papi zu mir kommen

16-19 Uhr mami und Papi sind da und ich darf endlich wieder zu ihnen um zu kuscheln, das finde ich immer so schön und ganz besonder toll finde ich, wenn die Mami mich bespaßt, die macht dann immer Zehnkleine Zappelfmänner mit mir..das finde ich immer sehr unterhaltsam 
image

image

Zwischendurch kommen dann noch mal die Ärzte zu mir um mit meinen Eltern alles besprechen zu können
Dann müssen meine Eltern leider wieder nach Hause zu meinem Grossenbruder

19 Uhr gibt es dann Abendbrot und ich werde für die Nacht fertig gemacht

20 Uhr fange ich dann meistens an die Pfleger noch etwas zu beschäftigen 😛
image

21 Uhr Schlafen

22 Uhr noch ein kleiner Snack für zwischen durch

1 Uhr das verspätete Mitternachtsbuffet

4 Uhr kleine Frühstück

 

Na und dann geht das alles wieder von vorne los

 

so wir haben jetzt gleich 10 uhr das heisst also für mich, das ich jetzt leider nicht weiter schreiben kann da ich ja gleich gefüttert und bespaßt werde 😉

 

Ich lass wieder von mir hören bis zum nächsten mal

 

 

 

Werbeanzeigen

Alles Gut

Gestern Morgen habe ich erst mal einen Schock bekommen, ich habe in der Klinik angerufen wie eigentlich jeden Morgen, um zu fragen wie es meiner kleinen Löwin geht. Da sagte mir die Schwester: Sie wird grad fertig gemacht für den Op, denn es ist besprochen worden das die Eingriffe bei ihr doch statt finden soll, und das sie auf mich eigentlich gewartet haben, weil es ja ausgemacht war das ich dann bei ihr sein kann.

Hab dann gesagt das uns niemand informiert hatte und ich ganz erschaut bin das es jetzt doch schon gemacht wird, und das ich es nicht gut finde das uns keiner was gesagt hatte.

Wie auch immer. Ich sollte mich dann später noch mal melden, solange würden die Eingriffe nicht dauern und dann könnte ich auch mit dem Doc reden.

Gesagt getan:

Es ist alles super gelaufen, die hat super mitgemacht und das wichtigste es gab keine Probleme bei der Atmung und sie brauchten sie noch nicht mals wärend der Op an den Sauerstoff hängen. Zudem hat sie ihre Docs keines Blickes gewürdigt und vollkommen ignoriert, und als sie wieder wach war hatte sie einen mörder Hunger.

Bei dem Eingriff haben sie noch mal die Lunge gespült und ein Medikament direkt in die Lunge gegeben das verhindern soll dass sich diese wieder so dermaßen zusetzen soll mit Schleim. Sind sehr gespannt ob das was bringt, aber die Docs sind guter Hoffnung, nun müssen wir abwarten denn ob es was gebracht hat, werden wir erst am Montag erfahren, und danach werden wir erfahren wie es dann mit ihr weiter gehen soll.

Hoffe nur das es nicht  mehr all zu lange dauern wird, bis sie wieder nach Hause kommt, denn solangsam merkt man auch das sie auf die Klinik keinen Bock mehr hat.

Also alles wird gut!!!

2013 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2013 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Ein New York City U-Bahnzug fasst 1.200 Menschen. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 7.200 mal besucht. Um die gleiche Anzahl von Personen mit einem New York City U-Bahnzug zu befördern wären etwa 6 Fahrten nötig.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Dampf ablassen!!!

So, nun ist es passiert, man hat Frau Kleine Hummelhexe zum platzen gebracht……grgrrrrr

Echt unfassbar was sich einige Leute so rausnehmen…

Ich habe ja schon ein sehr dickes Fell und lass mir auch sehr vieles gefallen, aber was zu viel ist ist einfach zu viel und bringt das Fass zum überlaufen!!!!

 

Ok, was ist passiert???

 

Ich schreibe hier in meinem kleinen Blog schon so viel rein und berichte wie es bei mir so zu geht und wie wir so Leben und erleben in unserer kleinen Familie, so also auch das was in den letzten Wochen so bei uns los war, auch wenn es nichts schönes war was bei uns passiert ist.

Es kann ja auch nicht immer alles Friede Freude Eierkuchen… sein, und es gibt nun mal nicht immer Sonnenschein in einer Familie und so ist es ja auch bei uns und es wird bei anderen auch genauso aussehen.

 

Ich habe ja hier geschrieben wie es unserer Kleinen Kröte bzw Löwin geht und was mit ihr passiert ist.

Ich finde das gar nicht so schlimm das ich das geschrieben habe, aber für andere die meinen Blogg in den letzten Tagen gelesen haben war es wohl sehr schlimm und haben es nicht verstanden warum ich so veröffentliche. ( ich sage nur jedem das seine!!)

 

So erhielt ich also in den letzten Tagen eine Nachtricht von einer mir unbekannten Mitleserin meines Blogges, die mir schrieb:

das es doch unmöglich von mir ist das was passiert ist hier im Internet auf meinem Blog zu posten, sowas htte das arme Kind nicht verdient. Zudem wäre ich Internetgeil da ich ja sowas posten müsste und sie nur noch Wut auf mich hätte!!!

 

Ich kann diese Aufrregung dieser Mitleserin nicht verstehen..warum auch?!

Ich bin nicht Internetgeil, denn wenn ich das wäre hätte ich sofort alles haarklein erzählt was an diesem schlimmen Tag passiert ist und das sofort in meinem Blogg geschrieben…

Ich bin immer für meine Kinder da egal was passiert, und der Tag an dem das passierte war der schwerste Tag in meinem Leben. Ich kann gar nicht beschreiben wie ich mich da Gefühlt habe, denn wenn ich ehrlich bin habe ich gedacht das es das für die kleine Löwin war….mehr leiden kann eine Mutter oder Vater oder Geschwisterkind nicht!!!!

 

Es ist einige Zeit vergangen bevor ich die Geschehnisse hier euch mitgeteilt habe, denn auch dieses Erlebnis gehört zu unserem Leben und wir müssen irgendwie so gut wie es geht damit fertig werden!  Und vielleicht ist es aber auch so eine Art „Traumarbewältigung“ von mir!!

Oder schon mal darüber nachgedacht das ich damit vielleicht auch andere betroffene Mütter, Väter, Geschwister, Eltern, Großeltern , die auch sowas erlebt haben Mut und Hoffnung damit machen will, das sowas auch gut ausgehen kann!!??

 

Für meinen Teil steht auf jeden Fall fest, das ich weiter hier über unsere kleine Löwin berichten werde, denn es ist mein gutes Recht dieses zu tuen, in einen für mich angebrachten Maße!!!

Jeder darf gern seine eigene Meinung darüber haben, da habe ich nichts gegen, aber man sollte dann auch aufpassen wie man diese rüber bringt.

 

Mir ist egal was fremde Personen über mich denken, aber nur weil ich von uns erzähle bin ich keine schlechte Mutter oder eine Rabenmutter, sowas lass ich dann nicht auf mich sitzen…

Wer richtig über mich urteilen will, sollte mich und meine Familie erst mal richtig kennen lernen und nicht nur danach gehen was hier in meinen kleinen Blog steht!

 

So, auch wenn ich jetzt schon weiß das ich wieder den ein oder anderen „negativen“ Kommentar zu diesem Eintrag bekommen werde, habe ich erst mal genug Dampf abgelassen..und mal ganz ehrlich, wer mit meinen Storys ein Problem hat, der soll den Blog halt nicht lesen 😉 Ich zwinge ja keinen dazu dem Blog hier zu folgen!!!

 

Jetzt aber wirklich genug, und zum Abschluss nur noch eins:

Egal was auch passiert und wie schlimm eine Sache gerade ist oder sein wird… schaut nach vorne und denkt immer positiv, denn irgendwann kommt dann auch der Sonnenschein wieder und vertreibt die dunkelen bösen Wolken!!!

 

Noch ein langer Weg

Ja die Zeiten für uns sind schon echt hart… aber unsere kleine Kröte macht sich echt super prima!!!

Ok habe auch beschlossen die kleine Kröte nicht mehr Kröte zunennen, denn mitlerweile passt ja ehr kleine Kämpfer-Löwin zu ihr 😉      Wir hatten gestern ein langes Gespräch mit ihrem Doc und ich muss sagen es gab nur Positives zu berichten 😉

Unsere Kleine wird wieder ganz Gesund werden…auch wenn es bis dahin noch ein langer Weg werden wird, aber das ist uns erst mal egal….

In den nächsten Tagen werden noch einige Untersuchungen und Eingriffe gemacht, aber das übersteht unsere Löwin ja auch noch. Schön war es auch zu hören, das die Ärzte von Ihr sehr begeistert sind und das sie stolz auf sie sind, das sie es geschafft hat, denn daran haben sie vor drei Wochen nicht so recht geglaubt.

Was einbisschen Schade ist, das zwei Eingriffe die morgen eigentlich statt finden sollten, morgen doch nicht statt finden 😦

aber das liegt nicht an der kleinen Löwin sondern an dem Doc, denn der liegt Krank zu Hause im Bett!!!

Dann müssen sich Mami und Papi wohl noch etwas in Geduld üben, aber es kommt ja auf ein  paar Tage nicht an 😉

 

Natürlich ist es Ihr verdienst das sie es soweit gebracht hat und es auch noch viel weiter bringen wird, aber auch den Ärzten und Pflegern in der Klinik haben einen super Job gemacht!! So einen Einsatz für einen Patienten findet man leider nur noch selten. Die ganze Station hat die kleine Löwin ins Herz geschlossen. Und die Schwestern mögen sie sogar so gerne, das sie, wenn sie Zeit haben auch mit ihr Stundenlang mit ihr Kuscheln, wenn Mami und Papi nicht zur Stelle sind….ganz ehrlich das ist schon echt der Wahnsinn!!!

10000000 DANK!!!

an der Stelle für diesen super tollen Einsatz…….

 

Das gösste und schweste haben wir auf dem langen Weg jetzt schon hinter uns gebracht, und das kleine bisschen von dem langen Weg werden wir alle gemeinsam auch hinter uns bringen, denn das ist es uns auf jeden Fall werten, egal welche Abstriche wir dafür noch machen müssen, denn diese machen wir natürlich auch gerne für unsere Kleine-Löwin!!

 

 

 

Schöhnheitsschlaf

Unsere kleine genießt das Wellness Programm in der Klinik…

Ihr geht es super gut…alle Werte sind mehr als Top….

Sie bekommt seid ein paar Tagen Physiotherapie und Atemtherapie…und dazu darf sie dann noch Inhalieren. ..und das genießt sie auch richtig auch wenn sie mit dem Schnorchel auf der Nase voll knuddelig komisch knuffig aussieht
image

Wenn es weiter so rasant aufwärts geht darf sie in wenigen Wochen endlich wieder nach Hause!!!

Sie muss nur noch etwas kräftiger werden aber das schafft die kleine kämpfer Kröte auch noch!!

Die Letzten Tage

Waren echt wie eine Befreiung für uns..sie machte endlich Vortschritte…

Gestern war der erste Tag das ich sie wieder in den Arm nehmen durfte nach der langen Zeit
image

Es ist heute jetzt genau zwei Wochen her….und die kleine macht sich gut!!

Sie muss allerdings noch in der Klinik bleiben für einige Wochen denn sie muss alles neu lernen und wieder zu Kräften kommen…

Aber sie wird wieder gesund und das ist ja wohl die Hauptsache; -)