Archiv | November 2014

Choclait Chips Cookies

Cookies backen ist einfach macht Spass und sie sind noch verdammt lecker.
Ich hab fuer euch mal experimentiert und die Cookies etwas abgewandelt.
Was ich genau gemacht habe erfahrt ihr genau hier und genau jetzt 😉

Zutaten:

1 Ei
140 g Brauner Zucker
2 Pck Vanillezucker
150 g weiche Butter
125 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
1/4 Tl Salz
1 Packung Choclait Chips
image

Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen. 2 Bleche mit Backpapier auslegen.

Ei Zucker und Vanillezucker schaumig ruehren Butter unterruehren. Mehl Backpulver und Salz dazugeben und alles miteinander gut verruehren. Nun die Choclait Chips grob zerbroeseln und unter die Teigmasse heben.
image

Teig essloeffelweise auf die Bleche verteilen. Jeweils im Ofen auf mittlere Schiene 15 Min backen. ( Cokies duerfen beim rausholen nicht fest sein)
Kurz abkuehlen lassen und dann die fertigen Cookies auf ein Gitter packen und komplett auskuehlen lassen…Fertig!!!!
image

Wenig Aufwand fuer ein leckeres Ergebniss, lasst es euch schmecken

Werbeanzeigen

Donuts

Ich hab mich mal wieder getraut was neues auszuprobieren….
Ich hab Donuts gemacht und so schwer es sich vielleicht anhoert war es gar nicht, es ist halt nur etwas aufwendig aber auch zu schaffen 🙂

Zutaten:

Hefeteig
375 g Mehl
1/2 Wuerfel Hefe
40 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
150 ml lauwarme Milch
60g zerlassene Butter

Zum Formen:

1 Glas mit Durchmesser ca 9 cm
1Glas mit Durchmesser ca 6 cm

Zum Fritieren:

Einen grossen Topf oder Fritoese
1 kg Fritierfett
1 Holzstaebchen

Deko:

Puderzucker
Milch
Zuckrstreusel
Krokant
Lebensmittelfarbe nach Wahl

Zubereitung:

Die Hefe mit dem Zucker und dem Salz in der warmen Milch aufloesen….. dan etwas Mehl druntermischen..miit etwas Mehl bestaeuben…dann mt nem Tuch abdecken und an einem warmen Ort ca 15 Minuten gehen lassen.

Danach die restlichen Zutaten dazu geben und alles gut miteinander zu einem geschmedigen Hefeteig verkneten, der dann ca 30 Min an einem warmen Ort gehen muss.

Danach knetet ihr den Teig noch mals richtig durch bevor ihr ihn ca 1 cm dick ausrollt……..
Nun  geht es ans Formen.
Nehmt das groessere Glas und stecht damit Ringe aus….. den restlichen Teig koennt ihr wieder verkneten und ausrollen. Dann nehmt ihr das kleine Glas uns stecht damit Loecher in die Ringe ( der ausgestochene Teig kann auch wieder verknetet, ausgerollt und weiter verarbeitet werden).
Die Donuts-Rohlinge lasst ihr jetzt noch mal ca 30 Min an einen warmen Ort gehen.
image

In der  Zeit koennt ihr in dem grossen Topf schon mal das Fett erhitzen.
Um zu testen ob es heiss genug ist nehmt ihr nun das Holzstaebchen welches ihr in das Fett haltet, und wenn es darum dann Blaeschen gibt ist es heiss genug.

Nun legt ihr 2 Donuts ins Fett und backt sie von beiden Seiten aus.
Die Donuts holt ihr dann raus und lasst sie gut abtropfen und auskuehlen.
Dies macht ihr solange bis ihr keine Donuts-Rohlinge mehr habt
image
image

Fuer die Glasur mischt ihr den Puderzucker und die Milch zu einer dickfluessigen Creme, diese koennt ihr euch dann mit der Lebensmittelfarbe nach Lust und Laune einfaerben.
image

Die abgekuehlten Donuts taucht ihr nun mit einer
seite in die Glasur und streut eure Streusel oder Krokant dadrueber.
(Natuerlich koennt ihr sie auch mit Schokolade ueberziehen)

Nun muss die Glasur nur noch etwas fest werden, das dauert so ca 10-15 Minuten und dann sind eure Donuts auch schon fertig.
image

image

Also auf in die Kuech ..Schuerze an und traut euch mal (so wie ich ) an was Neues ran…
Have Fun and Good Luck

Fixe Muffins

Wenn es mal wieder schnell gehen muss bei euch, da sich mal kurzfristig Besuch angekuendigt hat, dann hab ich hier genau das richtige fuer   Muffins

Zutaten:

300 g Mehl
175 g Zucker
2 Tl Backpulver
1\4 Tl Salz
2 Eier
150 g weiche Butter der Magarine
175 ml Milch
2 Packungen Schokotropfen

Muffinformen
Spruehsahne ( fuer die Deko)
Bunte Zuckerstreusel ( fuer die Deko)

Zubereitung:

Erstmal heizt ihr den Backofen auf 180 Grad vor
Dann fettet ihr euer Muffinbackblech ein.
Nun gebt ihr das Mehl Backpulver und Zucker in eine Ruerschuessel… dann das Salz Eier Butter und Milch dazu und alles gut miteinander verkneten… Dann hab ich fuer den besonderen Kick noch etwas Zitronenzucker unter den Teig gegeben ( aber vorsichtig dosieren, da der Zitronenzucker sehr intensiv ist, am besten probiert ihr den Teig)
Zum Schluss ruehrt ihr die Schokotropfen drunter und verteilt den Teig auf die Muffinform. ( 2\3 befuellen)
Nun muss das ganze bei 180 Grad backen fuer ca 15-20 Min..

Danach nehmt ihr die Muffins raus und lasst sie etwas abkuehlen, bevor ihr sie mit der Sahne und den Streuseln verziehrt.
image

Ich hab es selbst ausprobiert in 30-40 Min sind die Muffins startklar verspeist zu werden…..
Schnelles und kindeleichtes backen fuer die, die mal nicht so viel Zeit in der Backstube verbringen wollen…

LIEBSTER AWARD!

image

Wie GEIL ist das denn???…. Zum ersten mal seid dem ich blogge, bin ich fuer den „Liebster Award“ nominert worden. Ich freu mich sooooooo

DANKE  liebe Zauberbaeckerei (  http://www.zauberbaeckerei.wordpress.com ) fuer die Nominierung.

Bei dem “ Liebster Award“ stellt ein Blogger anderen Bloggern 11 Fragen. Diese nominieren dann wieder andere Blgger und stellen ihnen Fragen.
Das Ziel dieser Aktion ist, einander zu unterstuetzen, neue Leser zu finden und sich gegenseitig zu vernetzen.

Jetzt werde ich euch die gestellen Fragen beantworten:

1. Warum Blogst du?

Das wurde ich tatsaechlich schon oft gefragt…. ich mache das um meine Erfahrungen , Rezepte , Tips und Tricks mit anderen zu teilen. Und vielleicht kann ich sogar Leute mit meinen Erfahrungen helfen und Mut machen.

2. Seit wann betreibst du deinen Blog?

Ich mache das jetzt seid genau 2 Jahren

3. Was gefaellt Dir am Besten am Bloggen?

Das ich meine Erfahrungen….Rezepte mit anderen Teilen kann, und wenn ich dann noch ein Feedback (egal ob positiv oder negativ) bekomme freut mich das richtig

4. Wieviel Zeit investierst Du in deinen Blog?

So viel Zeit wie ich von meiner Familie zugestanden bekomme, denn La Familia geht vor und deswegen kann es sein das ich dann auch einige Zeit den Blog nicht ganz so frisch halte

5. Hast du einen Lieblings Blog und wenn ja welchen?

Nein hab ich nicht…. Ich stoebere gern durch andere Blogs ( Beauty, Backen, Kochen)

6. Woher bekommst du deine Ideen fuer den Blog?

Teilweise aus dem Internet aber auch durchs selber ausprobieren oder dadurch das ich es selbst durchgemacht   habe

7.  Woher weisst du wie das alles funktioniert?

Ich hab damals mitbekommen das eine Freundin blogt hab mir das dann angesehen und mich selbst dadurch gewurschtelt und nach einiger Zeit hatte ich es sehr schnell raus

8. Kamera oder Handy fuer deine Fotos?

Handy…..

9. Was fuer Arten von Blogs liest du selber?

Mal dies und das…..Kochen…..Essen….Backen…Beauty

10. Welche sozialen Netzwerke nutzt du? Und wie nutzt du sie?

Ausser meinen Blog bin ich noch bei Facebook wo ich hin und wieder auch meinen Blog in bestimmten Gruppen teile

11. Was moechtest du den anderen Bloggern mit auf den Weg geben?

Macht weiter so wie bisher und bleibt auf jeden Fall ihr selbst 😉

Meine Fragen an die Nominierten lauten:

1. Wie seit ihr zum bloggen gekommen?

2. Seit wann blogt ihr?

3. Was sagen eure Familien/Freunde dazu das ihr blogt?

4. Wieviel Zeit nehmt ihr euch fuer euren Blog?

5. Woher nehmt ihr eure Themen fuer den Blog?

6. Was erwartet ihr vom bloggen?

7. Was macht ihr so wenn ihr nicht grad am bloggen seid?

8. Welche Netzwerke nutzt ihr sonst noch so?

9. Welche Arten von Blogs liest du selber gerne?

10. Familienmensch oder Partygaenger?

11. Was moechtest du den anderen Bloggern mit auf den  Weg geben?

Meine Nominierungen sind:

http://www.belysnaechte.wordpress.com

http://www.Hauptstadtwoelfe.wordpress.com

http://www.vonpummelfeezuelfe.wordpress.com

http://www.salome030.wordpress.com

http://www.marlenessweetthings.blogspot.de

http://www.kreatinis.blogspot.de

http://www.tortentante.blogspot.de

Und zum Schuss noch die allgemeinen Regeln des Liebster Award:

Danke der  Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
Beantworte die 11 Fragen, die der Blogger, der dich nominiert hat, stellt
Nominiere 5 – 11 weitere Blogger
Stell eine Liste mit 11 Fragen deine nominierten zusammen
Schreib diese Regeln in deinen Artikel zum Liebster Award
Informiere deine Nominierten ueber deinen Blogartikel zum Liebster Award

Es ist natuerlich eine freiwillige Teilnahme….. wer nicht mitmachen moechte der laesst es einfach

Schoene Gruesse und noch einen schoenen Herbsttag

Eure KleineHummelHexe

Alle 4 Wochen……

…wieder kommt kam meine supi tolle Nagelfee wieder und diesmal gab es die Naglchen passend zu meiner Haarfarbe 😉
Haben uns diesmal fuer einFullcover entschieden ( mein erstes)
Erst war ich etwas skeptisch aber als alle Naegel fertig waren, war ich total begeistert..

Ich finde es ist mal wieder echt klasse geworden…
Ein Hoch auf meine Nagelfee
image

Blau Blau

Blau sind alle meine Haare…. ok nicht alle einbisschen pink ist ja auch noch drinne *hihi*

Jaaaaa ich habe mein Haarexperiment gemacht wo bei mir eine gute Freundin Frau Jack 🙂 bei geholfen hat
Danke nochmals dafuer :-*

Hier die Farben die ich dafuer genommen habe…
image

Erst haben wir meine Haare aufgehellt und dann kam es ganz bunt und knallig

Ich weiss, ich werde damit bestimmt auffallen, aber das ist mir sowas von schnuppe, wen es stoert muss halt weggucken *hihihi* Mir gefaellt es auf jeden Fall und ich denke das ist ja auch die Hauptsachen, oder was meint ihr???
image

image

Ich bin halt sowie ich bin….

in diesem Sinne rate ich euch habt Mut zur Farbe 😉

Ofen-Berliner

Wer von euch mag alles Berliner?
Und wer von euch hat keine Frittoese??
Ich …… und deswegen hab ich fuer euch mal eine passende Alternative ausprobiert, ganz einfach gemacht und genauso lecker wie die Berliner vom Baecker 😉

Hier das Rezept fuer euch

Zutaten:

350g Mehl
1 Ei
150 ml lauwarmes Milch
4 El Zucker
1/2 Wuerfel Hefe
Prise Salz
Marmelade
Puderzucker
geschmolzene Butter

1 Muffinbackblech
12 Muffinfoermchen

Zubereitung:

Milch Zucker und Hefe mischen bis sich die Hefe aufgeloest hat.
Mehl Ei und Salz zugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten,diesen dann 30 Minuten ruhen lassen.
Danach den Teg in 12 gleich grosse Kugeln formen und in die Formen packen. Dann muss  der Teig noch mal 15 Minuten gehen.
image

In der Zeit wird der Backfen schon mal auf 180 Grad vor geheizt.  Dann kommen die Berliner fuer 30 Minuten in den Backofen wo sie gold braun gebacken werden.
image

image

Danach die Berliner etwas abkuehlen lassen und mit einem Spritzbeuel die Marmelade in die Berliner bringen.
Danach werden sie mit der geschmolzenen Butter bestrichen und mit dem Puderzucker bestreut…Fertig sind eure Ofenberliner
image

Ich sagte ja ganz easy selbst zu machen 😉
Viel Spass dabei