Archiv | März 2017

Knobiöl

Hey hey ihr lieben…..

ich  habe letztens einen Bericht im Fernsehe gesehen wie man ein original italienisches    Knobiöl alla Mama macht… ja ich weiß Knobiöle oder auch andere Öle habe ich ja schon sehr oft selbst gemacht, aber warum nicht mal was neues ausprobieren, also habe ich mich sofort  in die kleine Hexenküche gestellt und drauf los gearbeitet… und ich muss sagen, ich bin total begeistert was dabei raus gekommen ist, denn es ist was ganz anderes als die Öle die ich sonst immer gemacht  habe.

Es ist ganz einfach selbst zu machen und ihr braucht dafür nicht viel, und was ihr genau dafür braucht erfahrt ihr jetzt, aber nur wenn ihr schön weiter lest 😉

Zutaten:

1 Flasche gutes Olivenöl

1 ganze Knoblauchknolle

1 Standmixer ( ich habe dafür meine Berta benutzt)

1 leere Flasche mit Schraubverschluss

 

und jetzt kann es auch schon los gehen…..

Zubereitung:

Den Knoblauch schälen und einmal grob zerkleinern. Dann gebt ihr den Knoblauch in den Mixer und gebt das Öl dazu. Jetzt könnt ihr den Mixer starten ( Achtung, aber bitte vorher den Deckel auf den Mixer machen) und alles gut durch mixen, bis das Öl schön sämig ist. Und jetzt könnt ihr auch schon das Öl in die Flasche füllen. Schon fertig! Schnell & einfach!!

 

img1490253875126

Ihr könnt das Öl zum braten oder auch zum marinieren benutzen oder es einfach so über Pasta oder euren Salat geben..ganz egal… bevor ihr das öl aber benutzt solltet ihr die Flasche aber einmal gut durch schütteln. und am Besten bewahrt ihr es an einem nicht all zu kühlen und dunklen Ort auf 😉

Ich hoffe ihr probiert es einfach mal aus und vielleicht hinterlasst ihr auch einen Kommentar wie euch dieses Rezept gefallen und geschmeckt  hat .. würde mich sehr freuen…

Also viel Spaß & Freude beim nach machen

LG eure Anni von #KleineHummelHexe

 

Ps: Den Knoblauch habe ich im übrigen aus dem Testpäckchen von DELICADO48 ……

Testbericht: Tokajer

Guten morgen ihr lieben…

ich habe wieder einen kleinen Testbericht für euch 😉 Dieses mal habe ich Essig von TOKAJER getestet. Ich hatte 5 verschiedene Sorten die ich probieren durfte: Trockeneauslese, Granatapfel, Heidelbeere/ Veilchen, Himbeere & Quitte.

Ich muss sagen, das jeder der einzelnen Sorten ganz besonders für sich sind.

Man kann sie nicht nur für einen schönen Salat benutzen, sondern auch noch ganz viele andere Sachen daraus zaubern, wie zum Beispiel für ein schönes Risotto oder zaubert doch einfach mal ein Relish mit Gurken, Zwiebeln und Paprika daraus… ganz egal für was ihr den Essig benutzt, ihr werdet bestimmt eure Freude daran haben 😉 aber auch als   Aperitif kann man diese tolle Essige anbieten….die sind halt etwas ganz besonderes

Mein Fazit: 

Es lohnt sich auf jeden Fall auch mal mehr für einen guten Essig aus zugeben, wenn er so gut schmeckt und so vielseitig verwendbar ist wie der Essig von TOKAJER. Mild und fruchtig im Geschmack mit einer leichten Säure im Abgang…… beide Daumen hoch!! Probiert ihn doch einfach mal aus und überzeugt euch selbst

 

img1488883533202

Testbericht: Fruchtwerker

Hallo meine lieben Zuckerschnuten :*

Ich habe ja jetzt über längere Zeit die super tollen Essige von Fruchtwerker getestet, und ich muss sagen, die sind echt super und was mir besonders gut gefällt, ist das sie nicht nur als Dressing für Salate geeignet sind, sonder vielseitig in der Küche einsetzbar sind….

img1467618923052.jpg

In meinem Testpäckchen waren 7 verschiedene Sorten:

Zitrone & Essig, Erbeere & Essig, Honig & Essig, Johannisbeere & Essig, Apfel & Essig, Himbeere & Essig, Orange & Essig….

dazu gab es noch Rezeptkärtchen, mit leckeren Rezepten was man aus den Essig so schönes zaubern könnte.

So wie ich nun mal bin, konnte ich nicht lange aushalten, bis ich sie alle probiert habe, und deswegen habe ich mir, als sie bei mir an kamen einen Löffel genommen und sofort drauf los probiert….. und ich war positiv überrascht…..denn alle Sorten sind sehr fruchtig bis leicht süß und haben eine ganz dezente milde Säure. Daher finde ich auch das die Essige für empfindliche Leute auch gut geeignet sind 😉

 

 

Ich habe mit den Essig nicht nur gekocht, sondern habe sie auch fürs Backen verwendet….

Aus den Erdbeer & Essig habe ich zum Beispiel lecker Red Velvet Cupcakes gezaubert….( Rezept dafür befindet sich natürlich schon in meinem Blog 😉  ) 

Für die Cupcakes eignen sich aber auch : Himbeer & Essig, Johannisbeer & Essig 

 

Gekocht habe ich natürlich auch mit den Essig…. da ich ja Risotto liebe beschlich mich eine grandiose Idee, wie ich finde 😉 

Normalerweise  löscht man das Risotto ja mit etwas Weißwein ab, damit man etwas Säure in das Gericht bekommt, da ich aber zwei Kinder habe habe ich das nicht gemacht, stattdessen habe ich mich dazu entschlossen den Zitrone & Essig dafür zu verwenden.img1471857598555.jpg

Ich finde das der Essig dem Gericht das gewisse etwas gibt…….ihr könnt für das Risotto aber auch sehr gut den Orangen & Essig benutzen…. (verschiedene Risottorezepte findet ihr natürlich auch in meinem Blog)

 

Natürlich gab es mit dem Essig bei uns auch Salt….. und davon sogar eine ganze Menge 🙂

 

Mit dem Zitrone & Essig habe ich einen leckeren Möhrensalt gezaubert….indem ich die Möhren fein geraspelt habe und einen Apfel fein geraspelt habe.. für das Dressing habe ich dann den Essig mit etwas Öl Zucker Pfeffer und Salz gemischt und dann über den Möhren ApfelMix gegeben. 

Für den Gemischten Salat habe ich Salate nach Wahl genommen… Für das Dressing habe ich dann den Essig etwas Öl etwas Sahne etwas Zucker Pfeffer und Salz mit einander vermischt und eine gehackte Zwiebel mit rein gemacht. Das ganze kommt dann über den Salat und wir mit Hähnchen und Käse garniert…

Für den Gurken Feta Salat habe ich die Gurken grob geraspelt und den Feta klein gewürfelt.. für das Dressing habe ich den Essig mit Öl Zucker Pfeffer Salz Dill und einer fein gehackten Zwiebel mit einander vermischt und dann über den Salat gegeben.

 

 

 

Wie ihr seht, kann man die tollen Essige von Fruchtwerker für viele tolle Gerichte benutzen..egal ob fürs Backen oder fürs Kochen oder nur für einen tollen Salat….

 

Mein Fazit:   

Ich kann nur sagen beide Daumen hoch für diese tollen Produkte 😉 

Man kann sie vielseitig in der Küche einsetzten, da man für jeden Essig eigentlich immer das passende Rezept findet…Sie sind sehr mild in der Säure ( nur 3% Säure), und darum auch für Leute mit einem empfindlichen Magen geeignet. Man schmeckt sehr gut das fruchtige Aroma der verschiedenen Früchte raus und die ganz leichte süße macht den Essig zu etwas ganz besonderen.!!! 

Außerdem bin ich sehr begeistert von den Flaschen….denn man erkennt sofort auf den ersten Blick um welche Sorte von Essig es sich handelt…. Zudem sind alle Sorten hausgemacht, was wiederum ein Pluspunkt für diese Produkte ist. Außerdem sind alle Sorten von dem Essig ohne Farb- und Aromastoffe… kurz und knapp ist sind die Essige ein super tolles Produkt was in keiner Küche mehr fehlen dürfte 😉 Ich bin zu 1000% von ihnen überzeugt und wenn ich meine Proben zu ende geschlemmt habe, werde ich mir auf jeden Fall wieder was nach liefern lasse….Und bevor ich es vergesse…die Essige sind so toll und besonders, das man sie sogar sehr gut  verschenken kann….

 

Und nun hoff ich das euch mein kleiner Testbericht gefallen hat und ihr vielleicht auch mal zu den leckeren Essig von Fruchtwerker greift und ihr euch selbst überzeugt.

 

LG eure Anni von KleinehummelHexe

 

Ein besondere Dank gilt der Firma Fruchtwerker , die es mir möglich gemacht haben  die Produkte zu testen DANKE ;*